• de
  • en

Allgemeine Informationen:

Wir möchten, daß das erste Kasemattenfestival für uns alle (Bands, Besucher, Veranstalter) ein außergewöhnliches Erlebnis wird. Aufgrund der besonderen Gegebenheiten des Veranstaltungsortes sind einige Verhaltensregeln notwendig. Deshalb bitten wir Euch die folgenden Informationen aufmerksam zu lesen.

Die Sandsteinhöhle sowie Zufahrt und Parkplatz liegen auf einem Privatgrundstück. Bitte verhaltet Euch entsprechend, besonders hinsichtlich Lautstärke, Ordnung und Sauberkeit. Denn mit angemessenem Verhalten gewährleistet Ihr ein wiederkehrendes Festival in dieser Location.
In der Sandsteinhöhle gibt es Getränkestände, die Essenstände findet Ihr aus hygienischen Gründen vor der Höhle.
Es wird natürlich auch einen Merchandisestand in der Höhle geben, an dem Ihr von Eurer Lieblingsband CDs & T-Shirts erwerben könnt.

Sicherheit:
Aufgrund der außergewöhnlichen Gegebenheiten der Location ist es für uns alle besonders wichtig sich an die Sicherheitsregeln in der Höhle zu halten! Bitte befolgt immer die Anweisungen des Sicherheitspersonals!
Die Deckenhöhe in der Höhle beträgt nicht überall über 3 Meter. Bitte beachtet dies, wenn Ihr in der Höhle seid.
In der Sandsteinhöhle sind die Fluchtwege entsprechend gekennzeichnet. Im Gefahrenfall sind diese unbedingt einzuhalten.
Beim Auftreten von Problemen bitten wir Euch die Sicherheitskräfte umgehend zu informieren.

Haftung:
Jeder Festivalbesucher haftet für den von ihm verursachten Schaden auf dem Festivalgelände, sowie dem Parkplatz!

Medizinische Betreuung:
Für medizinische Notfälle haben wir Sanitäter vor Ort im Einsatz. Diese findet Ihr direkt an der Bühne links. Bitte fragt dort die Security.

Tiere:
Das Mitbringen von Tieren jeglicher Art ist auf dem gesamten Festivalgelände untersagt.

Behinderung / Rollstuhlfahrer:
WCs für Rollstuhlfahrer stehen außerhalb der Höhle zur Verfügung. Vor der Konzertbühne in der Höhle wird es eine Erhöhung für Rollstuhlfahrer geben.
Behinderte Personen, deren Behinderung eine Begleitperson erforderlich macht (im Behindertenausweis eingetragen), benötigen nur eine Eintrittskarte für sich selbst – nicht jedoch für die Begleitperson.

Getränke & Speisen:
Das Mitnehmen von Speisen und Getränken auf das Festivalgelände ist untersagt. Auf der Händlermeile findet ihr ein vielfältiges Angebot an Speisen und Getränken. Schwangere, zuckerkranke und schwerbehinderte Gäste haben die Möglichkeit, nach Vorlage eines entsprechenden rechtskräftigen Dokumentes bis zu 1l alkoholfreie Getränke mitzubringen.

Ticketfälscher:
Bitte keine Festivaltickets bei Straßenhändlern kaufen, die Karten könnten gefälscht sein. Personen mit solchen Tickets erhalten keinen Eintritt zum Festivalgelände!

Toiletten:
Auf unserem Festivalgelände gibt es ausreichend Toiletten außerhalb der Höhle. In der Höhle selber werden keine sanitären Anlagen vorhanden sein.
Da die Toiletten  auf dem Privatgrundstück stehen, werden diese von externem Personal betreut und entsprechend mit 0,50 € pro Toilettengang vergütet. Bitte habt dafür Verständnis, denn damit vermeiden wir, dass auf dem Privatgrundstück entsprechende Verschmutzungen entstehen. Für alle ist es wichtig saubere Toiletten vorzufinden!!!!!!!

Garderobe:
Wir haben eine Garderobe für dieses Jahr eingerichtet. Diese befindet sich in der Konzerthöhle an der gegenüberliegenden Seite. (siehe Lageplan innen)

Foto / Filmaufnahmen:
Folgende Kameratypen sind zulässig: Pocketkameras (digital + analog) sowie analoge + digitale Spiegelreflexkameras ohne Blitz! Nicht gestattet sind Videokameras sowie sämtliche Audiorecordinggeräte! Ton- und Videoaufnahmen sind grundsätzlich untersagt – Missbrauch wird strafrechtlich verfolgt!

Jugendschutz:
Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) überträgt Eltern die Pflicht, für das Wohl ihrer minderjährigen Kinder (unter 18 Jahren) Sorge zu tragen. Besonders für Kinder unter 16 Jahren kann ein Musikfestival zu starken körperlichen und mentalen Belastungen führen, sodass wir keine generelle Empfehlung für einen Besuch aussprechen können. Die Entscheidung zur Teilnahme von Kindern an öffentlichen Musikveranstaltungen (einschließlich Anreise und Verbleib auf dem Veranstaltungsgelände) liegt aufgrund des Personensorgerechts – unter Berücksichtigung des Jugendschutzgesetzes – im Entscheidungsbereich der Eltern.

Kinder unter 16 Jahren dürfen nur dann an öffentlichen Musikveranstaltungen teilnehmen, solange sie sich in Begleitung ihrer Eltern befinden oder in Begleitung einer volljährigen Person, der die Personen-Sorgeberechtigung schriftlich von den Eltern übertragen wurde.
Jugendliche ab 16 Jahren und unter 18 Jahren können auch ohne Begleitung an öffentlichen Musikveranstaltungen teilnehmen. Voraussetzung ist, dass sie das Veranstaltungsgelände bis spätestens 24 Uhr verlassen! Der Verbleib auf dem Veranstaltungsgelände nach 24:00 Uhr ist nur in Begleitung der Eltern möglich oder in Begleitung einer volljährigen Person, welcher die Personen-Sorgeberechtigung schriftlich von den Eltern übertragen wurde.

Das Formular für die schriftliche Übertragung der Personen-Sorgeberechtigung findet Ihr hier. Das Formular muss vollständig ausgefüllt werden und von den Eltern unterschrieben sein. Ferner muss das Formular von der Personen-Sorgeberechtigen Begleitung während der gesamten Dauer der Veranstaltung mitgeführt werden und ist bei Rückfragen zusammen mit dem Personalausweis vorzuzeigen. Jugendliche ab 16 Jahren werden ebenfalls gebeten, für den Fall einer Kontrolle ihren Personalausweis mitzuführen.

Neben den Regeln zur Teilnahme an der Veranstaltung sind auch zu jeder Zeit die gesetzlichen Beschränkungen hinsichtlich des Konsums von Alkohol und Tabakwaren zu beachten. Bei der Durchführung entsprechender Kontrollen behalten wir uns das Recht vor, rauchende und/oder alkoholisierte Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren des Veranstaltungsgeländes zu verweisen.

Vorübergehendes Verlassen der Veranstaltungsräume:
Bei Betreten der Veranstaltungsräume wird Euer Festivalticket durch das Ordnungspersonal entwertet. Ihr bekommt ein Festivalbändchen, welches für den Wiedereintritt benötigt wird.